Spanner KK verstärkt Team in Japan zum weiteren Ausbau des Holzvergaser-Marktes

Dr. Stefan Speidel verstärkt ab August das Spanner KK-Team in Japan 

Dr. Speidel, promoviert im Bereich der Elektrotechnik, hat vor 30 Jahren seinen Lebensmittelpunkt nach Japan verlegt und war zuletzt als leitender Angestellter bei Siemens Japan tätig. Ab August dieses Jahres verstärkt er das Team der japanischen Tochtergesellschaft Spanner KK. Mit seiner langjährigen Expertise als Manager, insbesondere im Großkundenbereich, wird Dr. Speidel vorrangig im Marketing/Vertrieb tätig sein.

Großer Aufwind für Strom- und Wärmeerzeugung aus Biomasse in Japan

Der niederbayerische Anlagenhersteller Spanner Re² GmbH realisiert gemeinsam mit dem Tochterunternehmen Spanner KK aktuell zwei Großprojekte in Japan mit insgesamt 35 Holz-Kraft-Anlagen samt Peripherie. Dr. Speidel wird künftig tatkräftig an der weiteren Positionierung der Holzvergasungstechnik am japanischen Markt mitwirken.
Nach Angabe des OAV liegt in Japan das technische Potenzial von ungenutzter Biomasse bei jährlich rund 266 Millionen Tonnen. Dadurch könnten rund 22 Milliarden kWh Strom erzeugt und somit der Jahresbedarf an Strom von 4,6 Millionen Haushalten gedeckt werden. Im Jahr 2030 wird nach aktuellen Plänen ein erneuerbaren Energieanteil am Energiemix von ca. 22-24 % angestrebt. Holz-Kraft-Anlagen von Spanner Re² erzeugen aus Biomasse hocheffizient Strom & Wärme und veredeln damit die heimische Ressource zu einem wertvollen Energieträger. 

Weiteres Geschäftsfeld "Repowering ineffizienter Stromerzeuger mittels Holzvergaser"

Ein zusätzliches, spannendes Themenfeld für das neue Team der Spanner KK wird der Bereich "Repowering" sein. Bereits zahlreiche in die Jahre gekommene, ineffiziente oder nicht funktionsfähige Stromerzeuger wurden weltweit durch die patentierten Holz-Kraft-Technik ersetzt und erfolgreich in Betrieb genommen. 

Die modulare Bauweise der Holz-Kraft-Anlagen, die im größeren Leistungsbereich aus einer Holzvergasereinheit und einem Blockheizkraftwerk (BHKW) bestehen, bietet dabei höchste Flexibilität: So kann beispielsweise nur der Holzvergaser mit einem bestehendem Blockheizkraftwerk kombiniert werden, wenn ein Dieselaggregat ersetzt werden soll oder auch das Gesamtsystem von Spanner Re² in ein bereits realisiertes Projekt miteingebunden werden. Durch das intelligente Regelungssystem von Spanner Re² können ebenso weitere regenerative Energiequellen integriert werden.

"Erneuerbare Energie stehen in Japan zunehmend mehr im Fokus. Biomasse als Energieträger kommt hierbei eine ganz besondere Rolle zu. Denn sie liefert nicht nur unabhängig vom Wetter, sondern auch bedarfsgerecht Energie. Ich freue mich diesen zukunftsweisenden Weg bei Spanner KK aktiv mitzugestalten", berichtet Dr. Stefan Speidel, neuer Manager bei Spanner KK.

 

Bild (v. li. n.re.): Thomas Bleul, Geschäftsführer der Spanner Re² GmbH, Akiko Okada, Vorständin Unternehmensentwicklung bei Spanner KK, Dr. Oskar Bartenstein, Geschäftsführer der Spanner KK und Dr. Stefan Speidel, neuer Manager bei Spanner KK, bei einem gemeinsamen Treffen in Japan. Quelle: Spanner Re² GmbH