repowering fulda.px

Ineffizienten Stromerzeuger mit erprobten Holzvergasern von Spanner Re² ersetzt

Im Rahmen des Repowering-Projekts hat der Anlagenbetreiber den ursprünglich installierten Holzgaserzeuger einer Fremdfirma durch drei 45 kWel-Holzvergaser der Firma Spanner Re² GmbH ausgetauscht. Zudem wurde die Bestandsanlage und um ein effizientes Förder- und Austragungssystem erweitert. Das Zündstrahl-BHKW mit einer Leistung von rund 250 kW blieb bestehen.

Fleischerei Zitzmann rüstete Ihre störungsbehaftete Energieanlage mit Holzvergaser von Spanner Re² erfolgreich umMit dem 2014 installierten Holzvergaser eines hessischen Herstellers sollte aus Hackschnitzel Energie für den eigenen Fleischereibetrieb erzeugt werden. Das System erwies sich seit der Inbetriebnahme als sehr störungsanfällig und war mit erheblichen Zeit- und Geldaufwand verbunden.

Repowering zweier Holzvergaser auf Bestands-BHKW

Der Erfurter Geschäftsinhaber entschied sich im Rahmen eines Repowering-Projektes dafür, seine ineffiziente Energieanlage durch zwei Holzvergaser der Firma Spanner Re² GmbH zu ersetzen. Die beiden Holzvergaser von Spanner Re² erzeugen seither in Kombination mit dem 150 kW-Bestands-BHKW zuverlässig Energie für seinen Betrieb. 

Landwirt Huber erzeugt aus Straßenbegleitgrün Strom und WärmeNördlich von Landshut liegt Johann Hubers landwirtschaftliches Unternehmen. Die dort installierte Hackschnitzelheizung konnte ab 2011 den Wärmebedarf nicht mehr decken. Da Johann Huber für die Gemeinde Straßenbegleitgrün pflegt und somit diesen Rohstoff nutzen kann, sollte die Wärmeerzeugung wieder mit Holz erfolgen. 2011 installierte er einen Holzvergaser.

Repowering des Holzgas-BHKW von 30 auf 55 kWel

2018 ersetzte Huber sein altes BHKW durch ein neues und steigerte damit seine Anlagenleistung um bis 50 %. 

referenz kunde sägewerk christl betreibt spanner re² holzvergaserNordwestlich von Landshut, in Weihmichl, liegt das Sägewerk von Robert Christl. Den für ein Sägewerk hohen Wärme- und Strombedarf deckt Robert Christl seit 2014 mit einer Holz-Kraft-Anlage der Firma Spanner Re². Seine Energiekosten sind trotz hohem Bedarf minimal, denn als Brennstoff nutzt der Inhaber das bei der Holzverarbeitung anfallende naturbelassene Sägerestholz.

Repowering von BHKW-Motor auf 3.000 U/min

Seit 2017 läuft der 5,7 L-Motor des BHKW auf 3.000 U/min - und das sehr erfolgreich. Im Februar erreichte der Motor bereits über 20.000 Betriebsstunden. 

 

referenzbild 500pxSägewerk senkt Energiekosten mit Holzvergaser

Das Sägewerk Hagedorn in Nordrhein-Westfalen hat sechs Trockenkammern, damit werden 400 m³ Eichenschnittholz auf Gebrauchsfeuchte gebracht. Die dafür benötigte elektrische und thermische Energie erzeugt das Sägewerk Hagedorn seit 2014 mit einer Holz-Kraft-Anlage HKA 45.

Holz-Kraft-Referenzen von Spanner Re² überzeugen

 

DSC 1029

8.300 Betriebsstunden des Holzvergasers im 1 Jahr

Im  Dezember 2012 ging die Holz-Kraft-Anlage HKA 30 im Sägewerk Klein in Betrieb. Bereits im ersten Jahr erreichte die Anlage 8.300 Betriebsstunden bei einem Hackschnitzelverbrauch von 2,5 bis 3 m² pro Tag. 

Wärme zur Holztrocknung und Gebäudebeheizung  

schlemmer 500pxIn der niederbayerischen Gemeinde Mengkofen hat die Schreinerei Schlemmer seinen Sitz. Der Betrieb wurde 1990 gegründet und beschäftigt derzeit drei Mitarbeiter. Über einen Zulieferer wurde Geschäftsführer Andreas Schlemmer auf die Holz-Kraft-Technik aufmerksam.

Energiebedarf der Schreinerei mit Holzvergaser selbst decken

2012 entschied sich Schlemmer für den Kauf einer HKA 30, um seinen Strom- und Wärmebedarf künftig selbst zu decken. 

DSC 0996Die Holz-Kraft-Anlage "HKA 30" der Familie Roßmeier ging im Dezember 2011 in Betrieb. Im Jahr 2012 erreichte die Anlage 7.000 Betriebsstunden, im Jahr 2013 8.000 Stunden.

Aus Hackschnitzel Energie für landwirtschaftlichen Betrieb erzeugen

Familie Roßmeier wurde durch ein Gespräch mit ihrem Heizungsbauer auf die Holz-Kraft-Anlage aufmerksam, als sie nach einem Weg suchten Energie einzusparen.