mg 1040

"Wir haben schon immer mit Holz geheizt. Und, jetzt mit dem selben Rohstoff Strom für unseren Betrieb zu gewinnen, ist für uns einfach super.Das Lager war ja eh schon da", Peter Oberbacher.

Der Inntaler Vierseithof der Familie Oberbacher liegt im bayerischen Alpenvorland. Der seit über 500 Jahren bestehende landwirtschaftliche Betrieb setzte zur Zeit seiner Urgroßeltern noch aktiv einen "Göpel" mit Ochsenantrieb ein. Heute versorgt ein anderes Kraftpaket den Hof: die kompakte KWK-Anlage "HKA 10".  Nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung versorgt die Holz-Kraft-Anlage seit 2016 das noch vorhandene Sägewerk, ein Wohngebäude mit integriertem Pflegebereich und die übrigen Maschinen und Einrichtungen mit Energie.

 

schegerer hotel 01

Energieintensives Wellnesshotel erweitert Heizung um Holzvergaser

Das Landhotel im Herzen des Bayerischen Waldes steht für Urlaub und Erholung sowie Entspannung und reichhaltige Freizeitangebote. Das Wellnesshotel "Reibener Hof" ist der richtige Ausgangspunkt für Wanderer und Radfahrer. Seit dem Ausbau des Beauty- und Vitalbereichs wird Wellness groß geschrieben. Das SPA Wellnesshotel Reibener Hof bietet einen großen Wellness Bereich mit einem großzügigen Hallenbad mit Gegenschwimmanlage, Massagedüsen und Wassersprudel.

gabriel heckel 500px

Holzverarbeitender Betrieb nutzt Holz zu 100 %

Seit 2012 erzeugt die Zimmerei Heckel mit ihrer Holz-Kraft-Anlage Strom und Wärme. Tradition und Innovation sind Werte, die bei der Zimmerei Heckel im Landkreis Unterallgäu sehr großgeschrieben werden. 25 Mitarbeiter verarbeiten pro Jahr ca. 5.000 m³ Schnittholz, Platten und Holzfaserdämmungen. Dabei wird sowohl auf Handwerkskunst, als auch auf moderne Fertigungstechniken gesetzt und das im Einklang mit der Natur. Natürlich zeigt sich diese Philosophie auch in puncto Energieerzeugung.