dsc 0854Kraft-Wärme-Kopplungsanlage im holzverarbeitenden Betrieb

Bei Wolfgang Büchner aus dem niederbayerischen Arnstorf dreht sich alles um den nachwachsenden Rohstoff Holz. Seit über 45 Jahren ist das familiengeführte Unternehmen in der Holzbranche tätig. Aber nicht nur stofflich, sondern auch energetisch setzen die Büchners auf Holz. Wolfgang Büchner ließ der Gedanke mit Kraft-Wärme-Kopplung Strom & Wärme aus umweltfreundlichen Hackschnitzeln zu erzeugen nicht los und entschied sich 2009 für einen Holzvergaser von Spanner Re².

Holz als Werkstoff und als Energieträger - Holzbetrieb Büchner setzt auf Nachhaltigkeit

Die eigens erzeugte Wärme wird seither zur Holztrocknung und für die Versorgung des Betriebs sowie des Wohnhauses verwendet. Den Strom speist Wolfgang Büchner ins Netz ein – seit 2009 mittlerweile über 1.400.000 kWh (Stand 2016). Beachtlich ist auch die Laufleistung des immer noch ersten Motors der Anlage, mit über 45.000 Betriebsstunden. Im Vergleich zu einem Auto entspricht das umgerechnet einer Laufleistung von Sage und Schreibe 3.500.000 km – auf sieben Jahre. Seit Beginn der Inbetriebnahme läuft die Anlage reibungslos. Als Brennstoff verwendet Büchner vor allem Hackschnitzel aus Buchenholz und Esche. Als überzeugter Holz-Fan hat er zudem vor Jahren ein 1,5 Hektar großes Pappelfeld angelegt. Das geerntete Material führt er ebenfalls seiner Holz-Kraft-Anlage zu.

Detailinformationen zur Holz-Kraft-Referenz:

  • Anlage: Holz-Kraft-Anlage HKA 30
  • Leistung: 30 kWel und 80 kWth
  • Inbetriebnahme: 2009