Erfahren Sie in unserem Blog alles rund um die Strom- und Wärmeerzeugung aus Holz.
Zudem erhalten Sie in unserem Blog kurz und bündig Aktuelles zur Spanner Re² GmbH.

 

Viele Erfahrungen im Bereich der Heutrocknung sammelt Landwirt Sepp Braun aus Freising über die Jahre. Für Ihn ist das mehr an Eiweiß in seinem Heu durch die verbesserte Erntetechnik ein wichtiger wirtschaftlicher Aspekt.

22.07.2013 heutrocknung braun

Sepp Braun bei Freising, unser Kunde Nummer Zwei bei den Holz-Kraft Anlagen, geht den Weg Richtung Eigenversorgung 16.07.2013 agroforstweiter. Auf besten Wiesenflächen baute er vor gut zwei Jahren unterschiedliche Pappelsorten an. Einige Reihen mitten rein. Die Bäume befinden sich im dritten Wachstumsjahr - unglaublich was dort mittlerweile an Biomasse steht. Gesetzt wurden einfache Steglinge, ohne Wurzeln. Gute Erfahrungen sind hier mit Pflanzfolien gemacht worden.

08.07.2013 lettland 0208.07.2013 lettland 03

Die ersten vier von insgesamt 20 Holz-Kraft-Anlagen sind auf zwei Sattelzügen verladen worden, die von Neufahrn i. NB auf die 1720 Kilometer lange Reise nach Lettland gehen.

19.03.2013 logo wir sind dabei"Wir sind dabei" - Die Spanner GmbH unterstützt das Projekt Technik für Kinder aktiv. Damit wollen wir Kinder schon früh für Technik begeistern und den Nachwuchs für Technische Berufe fördern. Denn wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass es sich zu 80 Prozent schon in der Kindheit entscheidet, ob später ein technischer Beruf eingeschlagen wird. Daher engagieren sich die Spanner GmbH mit dem gemeinnützigen Verein "TfK - Technik für Kinder", Projekte zu realisieren, bei denen Kinder durch "Selbermachen" für Technik begeistert werden.

Den größten Einzelauftrag in ihrer Geschichte 08.03.2013 lettland 01erhielt die Spanner Re² GmbH aus Lettland. Ein Kunde orderte 20 Holz-Kraft-Anlagen für einen Standort. Damit wird Lettland mit 23 Anlagen neben Italien zum größten Auslandsmarkt der jungen Firma. Weitere Großprojekte werden bereits diskutiert.

Die Blockheizkraftwerke werden in einer Halle aufgestellt und mit einer kompletten Logistik zur Hackschnitzeltrocknung ausgestattet.

Ausschlaggebend für das Vertrauen des Kunden waren drei Holz-Kraft-Anlagen, die dort schon seit einigen Monaten erfolgreich laufen.

07.03.2013 knick 01Auf Einladung des ehemaligen Bundestagsabgeordneten und Vorsitzenden des Bundesverband BioEnergie e.V. (BBE), Helmut Lamp, informierten sich Mitarbeiter der Spanner Re² GmbH und Holz-Kraft-Betreiber über die Nutzung von sogenanntem Knickholz für die Landwirtschaft als Bioenergie.

Der „Knick" stellt eine Besonderheit der Kulturlandschaft Schleswig-Holsteins dar. Zur Abgrenzung von Feldern und Weiden sowie zum Einsperren von Vieh wurde vor 200 Jahren begonnen, Hecken zu pflanzen. Diese Wallhecken (Knicks) wachsen auf einer Länge von rund 45.000 Kilometer und bieten Lebensraum für 7.000 Tierarten, weshalb sie unter Naturschutz stehen.

In Schleswig-Holstein müssen diese „lebenden Zäune" alle acht bis zwölf Jahre abgenommen werden. Bei einer geschätzten Länge von 45.000 Kilometer ergibt sich ein jährliches thermisches Potential von ca. 80 Millionen Liter Heizöl.

Ist Holzvergasung wirklich gleich Holzvergasung? Oder was unterscheidet Holz-Kraft-Anlagen der Firma Spanner Re² GmbH von anderen Entwicklungen?

Als 2005 für das Unternehmen Otto Spanner GmbH fest stand, dass wir uns im Bereich der regenerativen Energien ein Standbein aufbauen, analysierten wir den Markt sehr genau. In dieser Phase erkannten wir natürlich die Potentiale der Holz-Kraft-Anlage.

Schon seit Jahren plant die Bioenergiegenossenschaft im Hessischen Heubach (Landkreis Fulda) für die Zukunft. Nun kommt ihr Projekt „Strom und Wärme für's Dorf" in der Gegenwart an.

Das Richtfest für die neue Energieversorgungszentrale kann schon bald gefeiert werden, denn am Heizhaus wird kräftig gebaut. In dem Gebäude wird das Herz der Energieversorgung schlagen und eine Holz-Kraft-Anlage der Firma Spanner ab Dezember Wärme und Strom in Energieadern Heubachs pumpen.